Einladung zum Theaterbesuch in der Studiobühne des Stadttheater Gießen, Samstag 16. März um 20 Uhr. Stück: „Das Orangenmädchen“


“Das Orangenmädchen“ ist ein Musical von Martin Lingnau, Christian Gundlach und Edith Jeske nach dem gleichnamigen Roman von Jostein Gaarder, für Jugendliche und Erwachsene.

Georg hat seinen Vater nie wirklich kennenlernen können, da dieser starb, als Georg noch ein kleiner Junge war. Doch dann taucht ein Brief das Vaters an den Sohn auf. Darin berichtet er von einem geheimnisvollen Orangenmädchen, von verpassten Chancen und dass man manchmal zweimal hinsehen muss, ehe man seine große Liebe erkennt. Für Georg beginnt eine Reise in die Vergangenheit, bis er merkt, dass es auch um seine Zukunft geht. Denn durch die Geschichte des Vaters findet Georg letztlich den Mut, Isabell anzusprechen – das Mädchen mit dem Geigenkoffer.

„Jetzt“ und „Damals“ vermischen sich in dieser Musicalbearbeitung von Gaarders erfolgreichem Jugendroman auf spielerische Weise. Das Werk ist eine Liebeserklärung an das Leben.

Vorgebuchte Vorstellung im taT-Studiobühne des Stadttheater Gießen am Samstag, 16. März 2019, Beginn 20 Uhr, Dauer 90 Minuten. Ermäßigte Gruppenkarte 10 Euro. Maximal 20 Personen, Anmeldung erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs.


Ansprechpartner

Andreas Bohnebeck (2. Vorsitzender/​Radtouren)
Lützellindener-Str. 15, 35625 Hüt­ten­berg
Telefon: 06403 - 2832
Mobil: 0175 - 5618852
E-Mail: a.bohnebeck@kreuzbergfreunde.de